Wie fischertechniker regnerische Herbsttage ausblenden.

Nun geht der etwas zu warme und trockene Sommer zu Ende - und wechselt übergangslos in eine regelrechte Regenzeit. Zum Glück beherrscht der wahre fischertechniker Techniken, diesen abrupten Wechsel abzufedern - indem er sich in seine Lieblingsbeschäftigung vertieft, die Bausteine aus den Regalen nimmt, die die Welt in den Hobbyraum bringen, und graues Tageslicht sowie... Weiterlesen →

Wie fischertechniker die Mikrocontroller-Welt von fischertechnik erweitern.

Neben den herausragenden mechanischen Eigenschaften und Möglichkeiten, die das fischertechnik-System bietet, zeichnete es sich schon immer durch besonders innovative Anbindungen an die Welt der Mikrocontroller aus. Der erste "Computing"-Baukasten erschien 1985 (!) - mit Interfaces für die damals gängigen Heimcomputer (Schneider CPC 464/664/6128, Commodore VC 20, C64 und C128, Apple II, Atari, Amiga, Acorn) und... Weiterlesen →

Wie fischertechniker den Sommer genießen.

Was wäre ein Sommeranfang ohne eine aktuelle Ausgabe der ft:pedia? Rechtzeitig zum Beginn der Urlaubszeit steuert die Ausgabe 2/2022 der ft:pedia 138 Seiten Ideen, Anregungen und Know-How für die fischertechnik-Konstruktionsideen der nahenden freien Tage bei. Also: 'Ran an die Kästen - die Südconvention (1.-2.10.2022, Sinsheim) hofft auf viele Aussteller und spannende Modelle! Aus dem Inhalt:... Weiterlesen →

Warum der Baukasten „Robotics Smarttech“ ein Schnäppchen ist.

Eigentlich war der Baukasten "Robotics Smarttech", den fischertechnik im Sommer herausbrachte, ein wenig anders gedacht: Er sollte einen "TXT 4.0 light", eine abgespeckte Version des neuen Controller-Flagschiffs TXT 4.0 enthalten. Bei der Entwicklung des "TXT 4.0 light" gab es aber offenbar unvorhergesehene Schwierigkeiten - und so legte fischertechnik kurzentschlossen statt dessen einen aktuellen TXT bei.... Weiterlesen →

Wieso ROBO Pro eine tolle Entwicklungsumgebung ist (Teil 9: Oszillograf).

Mit Version 4.2.4 wurden die Anzeigefunktionen von ROBO Pro um einen Oszillograf (eine grafische Anzeige von Messwerten im zeitlichen Verlauf) erweitert. Damit wird der Controller zu einem hochwertigen Messgerät - und ermöglicht äußerst interessante Analysen. Der Oszillograf wird, wie die anderen Anzeigefunktionen auch, mit der Maus im Feld des Reiters "Bedienfeld" oder auch direkt im... Weiterlesen →

Worüber der fischertechniker sogar Ostereier vergessen kann.

Wer sich in der Fastenzeit zurücknimmt, für den ist Ostern zumindest in dieser Hinsicht eine Erlösung. Auch wenn Konstruktionsenthaltsamkeit nicht zum Fasten zählt, so lässt es auch der fischertechniker an Ostern gerne "krachen". fischertechnik unterstützt das Jahr für Jahr nach Kräften mit neuen Baukästen. Da will sich auch die Fangemeinde nicht lumpen lassen - und... Weiterlesen →

Wie ein fischertechniker den Frühling einleitet.

Die Sommerzeit ist da, die Tage werden endlich länger, die Sonne zeigt sich und die Temperaturen steigen: Da krabbelt auch der fischertechniker ans Licht, räumt seine Kästen auf und nimmt die nächsten Projekte in Angriff: Im Juli naht der "FanClub-Tag" in Waldachtal, im Herbst die Convention - bis dahin müssen die neuen Modelle funktionieren und... Weiterlesen →

Wie fischertechniker mit kleinem Geld in die Robotik einsteigen.

Die Steuerung von fischertechnik-Modellen mit einem Mikroprozessor ist eine faszinierende Erweiterung der Möglichkeiten des Baukastensystems. Kaum erschienen die ersten Home-Computer, war fischertechnik Anfang der 80er Jahre (des vergangenen Jahrhunderts) schon mit einem Computing-Interface zur Stelle: Mit Acorn, Amiga, Apple II, Atari ST, C64, CPC464, IBM PC und VC20 ließen sich Plotter, Roboterarme und kleine "Turtles" steuern.... Weiterlesen →

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑