Worüber sich der fischertechniker manchmal die Augen reibt.

Da gibt es einen Hersteller aus Deutschland, der seit bald 60 Jahren großartiges und vielseitiges Technikspielzeug produziert - entwickelt von einem der größten Erfinder aller Zeiten, dessen Unternehmen sein Geld eigentlich mit etwas ganz anderem verdient (mit Dübeln und Befestigungssystemen nämlich). Ein Spielzeug, das so professionell ist, dass es für die Simulation von Produktionsabläufen eingesetzt... Weiterlesen →

Womit fischertechniker schon 1970 beeindruckten.

Eine kleine Fundsache: Bereits 1970, im Jahr 5 der genialen Erfindung von Artur Fischer, berichtete das Österreichische Fernsehen darüber, was ein 10-Jähriger (5. Klasse!) mit fischertechnik-Baukästen so alles hinbekommt... da beschleicht einen leicht das Gefühl, dass technische Bildung vor 50 Jahren - im Jahr drei der ersten Mondlandung und dem Jahr -25 des World Wide... Weiterlesen →

Wie fischertechnik den „Held der Steine“ beeindruckt.

Wer die bunten Klötzchen aus Billund liebt, kennt mit hoher Wahrscheinlichkeit auch den "Held der Steine" - Thomas Panke, der in hoher Frequenz kritisch, engagiert und begeistert aktuelle Baukästen des Spielzeugherstellers in Youtube-Videos präsentiert und einem gnadenlosen Review unterzieht. Offenbar wurde er in jüngster Zeit vermehrt auf fischertechnik angesprochen - denn vor wenigen Tagen sind... Weiterlesen →

Warum Artur Fischer seiner Zeit voraus war.

Auf diese Frage gibt es - ganz ohne Zweifel - gleich mehrere, vielleicht sogar sehr viele Antworten. Auf eine bin ich allerdings erst kürzlich gestoßen: Das Konstruktionssystem fischertechnik unterstützt Lernprozesse in ganz besonderer Weise. Denn Lernen, das weiß man heute, ist nicht das "Befüllen einer Datenbank mit Wissen", sondern die "Erzeugung" des Wissens im Kopf... Weiterlesen →

Wie fischertechniker zu Zoologen werden.

Jedes Jahr Ende Januar beginnen unter fischertechnikern die Spekulationen, mit welchen Neuigkeiten fischertechnik wohl im neuen Jahr die Kunden überrascht - denn Anfang Februar findet die Spielwarenmesse in Nürnberg statt, auf der Hersteller ihren Händlern alle Neuerungen präsentieren. Bis die Produkte auch für die Kunden erhältlich sind, dauert es dann meist noch eine Weile -... Weiterlesen →

Warum der Baukasten „Robotics Smarttech“ ein Schnäppchen ist.

Eigentlich war der Baukasten "Robotics Smarttech", den fischertechnik im Sommer herausbrachte, ein wenig anders gedacht: Er sollte einen "TXT 4.0 light", eine abgespeckte Version des neuen Controller-Flagschiffs TXT 4.0 enthalten. Bei der Entwicklung des "TXT 4.0 light" gab es aber offenbar unvorhergesehene Schwierigkeiten - und so legte fischertechnik kurzentschlossen statt dessen einen aktuellen TXT bei.... Weiterlesen →

Was den fischertechniker eine Champagnerflasche köpfen lässt.

Die Beschäftigung mit Technik findet in den meisten Schulen bestenfalls im Nebenfach statt. Und auch an den Hochschulen sind vor allem Studentinnen, aber auch Studenten des Maschinenbaus, der Informatik oder der immer wichtigeren Mechatronik eine Minderheit. Nicht zuletzt rangieren "Maker" bei den Hobbys weit hinter Sport oder Musik. Die "Helden der Technik" werden nicht einmal... Weiterlesen →

Wie fischertechniker komponieren.

Von der Geistesverwandtschaft zwischen Audiophilie und Technophilie (an anderer Stelle ausführlicher erörtert) ist es nicht weit zur Kohärenz von Musik und Technik - erfordert doch beides ein Höchstmaß an Kreativität und erstrebt in gleicher Weise harmonische Perfektion in der Umsetzung. Was könnte diese steile These überzeugender untermauern als ein klangvolles Beispiel? Und siehe da -... Weiterlesen →

Wie fischertechnik es mit DJI aufnimmt.

DJI - Da-Jiang Innovations Science and Technology Co., Ltd - ist womöglich die Blaupause für das, was auf die europäische Wirtschaft in den kommenden Jahren und Jahrzehnten zukommt: ein chinesisches Unternehmen, das innerhalb von zehn Jahren mit großartigen technischen Innovationen zum unangefochtenen Weltmarktführer aufsteigt. Das erst 2006 gegründete Unternehmen hat bei kommerziellen Drohnen (Quadcoptern) inzwischen... Weiterlesen →

Wozu die Maus einen fischertechniker braucht.

"Warum hat ein Kran Steine?" - Das ist eine von diesen Kinderfragen, die man der Oma oder dem Opa stellt. Oder der Maus. Und dort wird sie prompt genau so beantwortet, wie wir uns das erträumen: Bau einen (fischertechnik-) Kran und probier' es aus. "Warum hat ein Kran Steine?" - Erklärung der Maus... "Experimentelles" (oder... Weiterlesen →

Warum wir Handlungsbedarf haben.

fischertechnik ist ein einzigartiges technisches Baukastensystem - mit erheblichem didaktischen Potential. Das muss man niemandem näher erläutern, der fischertechnik kennt oder sogar damit aufgewachsen ist. Fragt man Ingenieure im "besten Alter" nach den Ursprüngen ihrer ersten frühen Technikbegeisterung, lautet die Antwort in der Regel: fischertechnik. Seit den 90er Jahren ist fischertechnik still und leise aus... Weiterlesen →

Wie fischertechniker Ideen und Begeisterung teilen.

Technikbegeisterung macht einsam. Meinen die, die mit einer Mischung aus Faszination und Irritation beobachten, wie sich fischertechniker in eine Modellentwicklung vertiefen. Und darüber nicht nur jedes Zeitgefühl, sondern auch den Bezug zu ihrer Umwelt zu verlieren scheinen. Vielleicht war das tatsächlich einmal so. Zumindest in meiner Jugend, als technische Errungenschaften zwar gerne genutzt wurden, aber... Weiterlesen →

Woran man den fischertechniker erkennt.

Der fischertechniker an sich ist ein spezielles, wenn auch nicht ganz eindeutig definiertes und vor allem nicht auf Anhieb erkennbares Wesen. Für alle, die endlich einmal wissen wollen, ob sie oder er oder ein Familienmitglied zu dieser Spezies zählt (und wenn ja, wie deutlich), gibt es einen einfachen Test, der sich besonders wirkungsvoll in der... Weiterlesen →

Wie SAP fischertechnik steuert.

Das fischertechnik mehr ist als ein Spielzeug wissen Leser dieses Blogs natürlich. Amerikaner allerdings überwiegend nicht - daher musste Jochen Rundholz (SAP Demo Solutions Expert aus Walldorf) das kürzlich in seinem "SAP CodeTalk" explizit erläutern ("fischertechnik is more than a toy"). Das eingeblendete Video zeigt eine Produktions-Simulation für einen Fidget Spinner, gesteuert mit SAP PCo... Weiterlesen →

Warum Programmieren in die Grundschulen gehört.

Babyschwimmen. Fußball für Kindergartenkinder. Musikunterricht für Vorschüler. Sport, Musik, Literatur - kein Mensch käme auf die Idee, unsere Kinder erst in der Pubertät mit diesen kulturellen Errungenschaften in Verbindung zu bringen. Aber Technik? Informatik? Das sind offenbar Themen, die wir unseren Kindern erst dann zutrauen, wenn der Zug für eine frühe Begeisterung bereits abgefahren ist.... Weiterlesen →

Was gelingt, wenn fischertechniker sich um MINT-Bildung kümmern.

Drei Tage. 21 Workshops. Und hunderte Paare glücklicher Kinderaugen... das war das MINT-Feriencamp in Karlsruhe vom 31.05.-02.06.2018. Die fischertechnik GmbH hatte angeboten, den fischer-Tour-Truck, einen rollen, 40 Tonnen schweren Ausstellungsraum, mit fischertechnik-Modellen zu bestücken und nach Karlsruhe zu schicken - und die Karlsruher Technik-Initiative machte daraus ein gigantisches fischertechnik-Ferienprogramm in der Gartenschule Karlsruhe, mit Unterstützung... Weiterlesen →

Was kleine fischertechniker so auf die Beine stellen.

Richtig verstanden sollte Schule vor allem drei Zielen dienen: der Vermittlung von Grundfertigkeiten (Lesen, Schreiben, Rechnen), der Weckung von Erkenntnisinteresse und Wissensdurst, und der Entdeckung und Entwicklung der Talente und Potentiale unserer Kinder. Ob Schule das derzeit zu leisten im Stande ist, will ich hier nicht diskutieren - dazu habe ich mich in anderem Zusammenhang geäußert.... Weiterlesen →

Worüber fischertechniker staunen.

Paris hat den Eiffelturm - aber Köln hat den Dom. Mit 157 m ist er - nach dem Ulmer Münster (161,5 m) - das zweithöchste Kirchengebäude Europas und das dritthöchste der Welt. Fünf Jahre lang, von 1880-1884, war es sogar das höchste von Menschen errichtete Bauwerk überhaupt. Beeindruckend ist aber vor allem die Geschichte seiner... Weiterlesen →

Warum ein fischertechniker Besançon besuchen sollte.

Besançon, an einer Schleife des Doubs gelegen, ist ein beschaulicher Ort im französischen Departément Doubs mit einer wunderschönen historischen Altstadt und einer Zitadelle, und zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO. Das Schönste in Besançon - jedenfalls mit den Augen eines fischertechnikers betrachtet - sind jedoch der Renaissancepalast Granvelle (erbaut 1534-1547) und die Kathedrale Saint-Jean, eine Basilika... Weiterlesen →

Wie man fischertechniker für die Informatik begeistert.

Muss Informatik Pflichtfach an deutschen Schulen werden? Die Diskussion darüber nimmt gelegentlich schon ideologische Züge an. Gehören die Grundlagen der "Wissenschaft von der systematischen Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Übertragung von Informationen, besonders der automatischen Verarbeitung mithilfe von Digitalrechnern", wie der Informatik-Duden die Informatik so geschmeidig definiert, zu dem Wissenskanon, den wir als "Allgemeinbildung" bezeichnen -... Weiterlesen →

Wie die Kugelbahn zum Technik-Lehrstück wird.

Die im Jahr 2011 von fischertechnik herausgebrachten Flexschienen-Kugelbahnen haben sich in den vergangenen Jahren zu einem Verkaufs-Renner enwickelt. Gefühlt dürften die Kugelbahnen-Kästen inzwischen für gut 50% des fischertechnik-Umsatzes verantwortlich sein - ein toller Erfolg. Einerseits. Andererseits ist fischertechnik ein System- und kein Modellbaukasten. Daher habe ich den Erfolg der Kugelbahnen auch immer mit einer Träne... Weiterlesen →

Warum fischertechniker auch Künstler sind.

Fragt man den Mann (oder die Frau) "auf der Straße", dann hat Technik nichts mit Kreativität zu tun. Und schon gar nicht mit Kunst. Fragt man den Ingenieur, so wird er das vermutlich ein wenig differenzierter sehen: Natürlich ist das Ingenieurwesen an sich ein kreativer Prozess - das verrät schon der Ursprung des Wortes "Ingenieur"... Weiterlesen →

Wie fischertechnik den Panamakanal ermöglichte.

Schon wieder eine tolle Geschichte, die eigentlich auf die Titelseite überregionaler Zeitschriften gehört: "Deutsches Spielzeug simuliert die Schleusenanlage des Panamakanals". Aber beginnen wir von vorne. Der 1914 eröffnete Panamakanal ist eine der wichtigsten Schifffahrtsstraßen der Welt: Er verbindet Atlantik und Pazifik - und erspart damit die Umschiffung von Südamerika (Cap Horn). Fast 15.000 Schiffe mit... Weiterlesen →

Was wir schon 1972 über fischertechnik wussten.

Dass das fischertechnik-System ein pädagogisch herausragendes Baukastensystem ist, muss man einem fischertechniker nicht erklären. Dass sich diese Erkenntnis wissenschaftlich untermauern lässt, wird ein fischertechniker vermuten. Dass eine solche gesicherte Analyse bereits vor knapp 44 Jahren vorlag, mag dann doch selbst den einen oder anderen fischertechniker freudig überraschen. Im Jahr 1972 (wir erinnern uns: die 20.... Weiterlesen →

Wie fischertechniker gedenken.

Vor knapp sechs Monaten ist Artur Fischer gestorben - der Mann, dem wir (neben vielem Anderen) unsere fischertechnik verdanken. Anlässlich seines Todes sind viele Nachrufe erschienen. Nicht alle Autoren haben lediglich die Pressemitteilung kopiert: Einige Texte wurden erst Wochen nach seinem Tod veröffentlicht und ließen erkennen, dass die Autoren sich Zeit genommen hatten, treffende Worte... Weiterlesen →

Was ein fischertechniker mit den Makern gemein hat.

Unübersehbar wogt die Maker-Welle. Seit der ersten Maker-Messe in den USA im Jahr 2006 breitet sich die Do-It-Yourself (DIY)-Kultur mit wachsender Geschwindigkeit in der gesamten Welt aus. Über 200.000 Maker besuchten 2015 die Maker Faire New York - eine von vielen hundert Maker-Messen, die inzwischen jährlich weltweit stattfinden. Auch in Deutschland wächst die Schar der... Weiterlesen →

Wie fischertechnik angehenden Mechatronikern hilft.

Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass die klassischen Berufsbilder des reinen Maschinenbauers, Elektrotechnikers oder Informatikers nicht mehr die berufliche Lebenswirklichkeit widerspiegeln. So wird der Elektrotechniker in seinem Berufsleben zunehmend mit Programmierungen konfrontiert, der Informatiker mit Anforderungen aus der technischen Mechanik und der Maschinenbauer mit elektronischen Steuerungen. Einige Hochschulen reagieren auf diese Entwicklung, indem... Weiterlesen →

Warum Amerikaner nicht anders ticken als wir.

Natürlich sind Amerikaner anders. Dachte ich. Und nährte meine Vorurteile genüsslich durch selektive Wahrnehmung, bevorzugt bei meinen (seltenen) USA-Besuchen: essen nur Fast-Food, fahren zu große Autos, verschwenden Wasser und Energie, sind oberflächlich freundlich. Ganz anders als wir, natürlich. Und dann entdeckte ich kürzlich einen Artikel von Alan Rich, erschienen im New York Magazine vom 22.01.1973.... Weiterlesen →

Warum wir heute mit fischertechnik bauen sollten.

Heute kam die Nachricht, dass Artur Fischer am 27.01.2016 mit 96 Jahren gestorben ist. Es gibt Menschen, denen ich uneingeschränkt ein ewiges Leben gewünscht hätte - bei voller Gesundheit und Schaffenskraft. Artur Fischer gehört ohne Zweifel dazu. Er war ein unglaublich kreativer, tatkräftiger und pfiffiger Mensch - und dabei trotz seines außerordentlichen wirtschaflichen Erfolgs mit... Weiterlesen →

Warum 2015 ein gutes fischertechnik-Jahr war.

In wenigen Stunden beginnt ein neues Jahr: der richtige Moment für einen Blick über die Schulter auf das (fast) vergangene fischertechnik-Jahr. Statistik Fast 100.000 Seitenabrufe hatte dieser kleine, vor gut 12 Monaten gestartete Blog im Jahr 2015 - und über 16.000 Besucher. So viele sind es also mindestens, die sich nicht nur mit fischertechnik beschäftigen,... Weiterlesen →

Warum fischertechnik unter den Weihnachtsbaum gehört.

Wie jedes Jahr ist am 24. Dezember – ganz überraschend – Weihnachten. Dabei sollten wenigstens die Adventskerzen die Über­raschung ein wenig mildern: Spätestens wenn die vierte Kerze stark herunterge­brannt ist, kann es eng werden mit den Weihnachtseinkäufen. Vor 42 Jahren half auch fischertechnik, die Überraschung zu mildern: durch eine „Wunschzettel“-Einlage im Clubheft. Ein beidseitig eng... Weiterlesen →

Wie fischertechnik 50 Jahre alt wurde.

50 Jahre sind ein halbes Jahrhundert. Das ist eine große, eine symbolische Zahl (auch wenn wir natürlich wissen, dass wir sie dem Dezimalsystem verdanken). Besonders für Unternehmen sind 50 Jahre ein geradezu biblisches Alter. fischertechnik - zunächst nur gedacht als Weihnachtsgeschenk von Artur Fischer an seine Kunden - eroberte 1965 den Spielzeugmarkt. Nach und nach... Weiterlesen →

Wie man seinen Kindern das Naschen abgewöhnt.

Dank ungezählter Studien und EU-Norm konformer Kennzeichnung wissen wir ja inzwischen alle, dass Softgetränke, Schokoriegel und Fruchtjoghurt im Wesentlichen aus einem "Geschmackskörper" aus reinem Zucker bestehen: Gift für die Zähne und Futter für die Rettungsringe, die der Körper daraus für Notzeiten anlegt - man weiß ja nie was kommt. Bei Kindern ist das besonders fatal,... Weiterlesen →

Worin sich fischertechniker ähneln.

Bekanntlich neigt der Mensch dazu, sich als einzigartiges Wesen zu betrachten - das ist sicher gut und richtig so, und bei genauer Betrachtung wird man wohl kaum zwei identischen Menschen finden. Dennoch verwundert es immer wieder, dass es fischertechniker verwundert, dass sie ganz ähnliche Geschichten zu erzählen haben: von der eigenen fischertechnik-Begeisterung in der Jugend,... Weiterlesen →

Was es mit dem Antikythera-Mechanismus auf sich hat.

Einer der größten archäologischen Sensationsfunde des vergangenen Jahrhunderts war ein im Jahr 1900 von Schwammtauchern vor der griechischen Insel Antikythera entdecktes Schiffswrack, dessen Untergang anhand der in der Ladung gefundenen Münzen auf die Zeit zwischen 86 und 67 v.Chr. datiert werden konnte. Es enhielt nicht nur zahlreiche außergewöhnlich kunstvolle Statuen, sondern auch eine zu einem... Weiterlesen →

Was fischertechnik von den Amerikanern lernen kann.

Die Plattform TED ("Ideas worth spreading") beweist es Tag für Tag - und wer schon einmal eine amerikanische Konferenz besucht hat, hat es zweifellos live erlebt: Viele Amerikaner (und amerikanische Ingenieure) sind begnadete Redner. Über die Gründe mag man streiten - sicher ist, dass sie das ebensowenig in die Wiege gelegt bekommen haben wie deutsche... Weiterlesen →

Wie man das fischertechnik Dark Age überwindet.

In der Zeit zwischen dem Untergang des weströmischen Reiches (ca. 480 n.Chr.) und der aufkeimenden Renaissance (Mitte des 15. Jahrhunderts) liegt das Dark Age. In dieser Zeit verfielen in Westeuropa viele zivilisatorische Errungenschaften, wie z.B. die gepflasterten römischen Straßen - sodass man Wagen wieder durch Pferde ersetzte. Mit der Christianisierung und der Verfolgung von Häretikern... Weiterlesen →

Wie man „Ingenieur“ lernen kann.

Der Begriff "Ingenieur" entstammt dem Lateinischen: ingenium ist die Begabung, das Talent, die Fähigkeit - nicht umsonst beinhaltet es das Wort genius, den etymologischen Ursprung des Genies, eines Menschen mit "überragender schöpferischer Kraft". Heute verstehen wir unter einem Ingenieur einen "Fachmann auf technischem Gebiet mit theoretischer Ausbildung" (Wikipedia). Erst seit etwa 300 Jahren ist der... Weiterlesen →

Warum (mehr) fischertechniker beim RoboCup starten müssen.

Seit 1997 tragen Robotik-Forscher den internationalen "RoboCup" aus. Zwar umfasst der Wettbewerb inzwischen zahlreiche Disziplinen - dennoch gilt nach wie vor die ursprüngliche Zielsetzung: Im Jahr 2050 soll ein Roboter-Team den dann 'amtierenden' Fußballweltmeister schlagen. Um den Robotik-Nachwuchs zu fördern, wird seit 2001 außerdem der RoboCupJunior ausgetragen, in dem Schüler im Alter von 10-19 Jahren... Weiterlesen →

Wie fischertechnik Boden gut gemacht hat.

Keine Frage: Lego Technik hat fischertechnik in den vergangenen Jahren bei den Verkaufszahlen den Rang abgelaufen. Das mag auch an der sinkenden Präsenz von fischertechnik im Einzelhandel liegen - war aber vor allem der erfolgreichen Modellpolitik und dem intelligenten Marketing von Lego geschuldet, wie die tolle, schon 2003 gestartete "For Men"-Kampagne, die die neuen Modelle... Weiterlesen →

Wo der Bekanntheitsgrad von fischertechnik noch zu wünschen übrig lässt.

Der Generation der (West-) Deutschen, die heute in ihren besten Jahren sind, ist fischertechnik aus ihrer Kindheit wahrscheinlich sogar besser bekannt als Lego. Das Verschwinden von fischertechnik aus dem Einzelhandel (gepaart mit dem kontinuierlichen Verschwinden des Spielwaren-Einzelhandels als solchem) mag bei vielen den Eindruck hinterlassen haben, dass es fischertechnik schon längst nicht mehr gibt. Aber... Weiterlesen →

Wieso ROBO Pro eine tolle Entwicklungsumgebung ist (Teil 7: Endliche Automaten).

Endliche Automaten sind ein zentrales Konzept der Informatik. Darunter wird eine Modellierung eines Systems durch eine endliche Zahl von Zuständen verstanden. Übergänge von einem Zustand in einen anderen werden von (äußeren) Bedingungen ausgelöst und in der Regel von einer Aktion begleitet. Endliche Automaten haben bei der Entwicklung von Compilern ('Übersetzern') für Computersprachen eine zentrale Rolle... Weiterlesen →

Wieso ROBO Pro eine tolle Entwicklungsumgebung ist (Teil 5: Parallele Prozesse).

Eine der für mich beeindruckendsten Entdeckungen waren die parallelen Prozesse in ROBO Pro. Während meines Informatik-Studiums (ok, schon eine Weile her...) waren Transputer von INMOS eine gefeierte Innovation: Mit der Programmiersprache Occam ließen sich mit ihnen Programmabläufe komplett parallelisieren; sie "synchronisierten" sich über Kanäle (Channels), über die sie Nachrichten (Werte) austauschen konnten. Der zentrale Nachteil... Weiterlesen →

Welche Neuigkeiten fischertechnik 2015 auf den Markt bringen wird.

Normalerweise herrscht über die Neuheiten aus Waldachtal bis zur Nürnberger Spielwarenmesse im Februar strengstes Stillschweigen - und um so lauteres Spekulieren in den Fan-Foren. Diesmal aber konnte oder wollte fischertechnik nicht bis Februar warten und verriet schon am 19.12.2014 in einer Pressemitteilung, was in knapp zwei Monaten der Öffentlichkeit vorgestellt werden wird. Nicht unerwartet knüpft... Weiterlesen →

Warum Roboter etwas Großartiges sind.

Roboter verändern die Welt. Schritt für Schritt übernehmen sie nicht mehr nur stupide Steuerungsaufgaben, die sie wesentlich präziser erledigen, als ein Mensch das könnte - sondern interagieren mit Menschen und vollbringen Leistungen, die noch vor wenigen Jahren niemand einer Maschine zugetraut hätte. Beeindruckend, was beispielsweise ein Flexpicker von ABB zu Stande bringt: Roboter können heute... Weiterlesen →

Wieso ROBO Pro eine tolle Entwicklungsumgebung ist (Teil 3: Anzeige- und Steuerelemente).

Eingebettete Systeme wie die fischertechnik Controller verfügen über keine vernünftige Benutzerschnittstelle. Gedacht für Steuerungen kommen Controller im Betrieb in der Regel auch ohne aus: ein Aufzug interagiert nur über Sensoren (z. B. Tasten), eine Motorsteuerung benötigt höchstens eine Datenschnittstelle für die Fehlerdiagnose. Was im Betrieb die hohe Integration in eine Anlage eher fördert, kann während... Weiterlesen →

Warum der TX Controller die richtige Wahl ist.

Was ist die richtige Wahl - Lego Mindstorms NXT oder der fischertechnik TX Controller? Schaut man in die Diskussionen, die sich im Netz um diese Entscheidung drehen, kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass es sich hier um eine Gretchenfrage handelt. Meine eigene Einschätzung wird die Leser dieses Blogs nicht überraschen. Aber es gibt... Weiterlesen →

Warum einem manchmal zum Heulen sein kann.

Gelegentlich kann ein Blick in die News einem die Tränen in die Augen treiben: Gestern berichtete WIRED von der "Open-Roberta"-Allianz von Google, Fraunhofer und Lego, hervorgegangen aus dem Roberta-Projekt, das sich seit 14 Jahren der MINT-Ausbildung (ursprünglich beschränkt auf Mädchen) mit Robotern an Schulen verschrieben hat. Erklärtes Ziel der Allianz ist es nun, bis zu... Weiterlesen →

Warum man den letzten Samstag im September in Erbes-Büdesheim verbringen sollte.

Der letzte Samstag im September ist seit 2009 der fischertechnik-Convention-Tag. An diesem Tag wird das beschauliche pfälzer Dörfchen Erbes-Büdesheim (bei Alzey, ca. 35 km südlich von Mainz) zum fischertechnik-Mekka. Bis zu 70 fischertechnik-Fans werden zu Ausstellern auf einer einzigartigen "Messe" der Modellbau-Extreme in einer riesigen Mehrzweckhalle - mit tausenden Besuchern, die die Logistik des Veranstalters... Weiterlesen →

Welcher fischertechnik-Kasten sich für wen eignet.

[Zuletzt aktualisiert am 30.12.2021.] Wer seinen Kindern, Enkeln oder Nichten und Neffen mit fischertechnik eine Freude machen möchte, steht trotz der Altersempfehlungen des Herstellers meist etwas ratlos vor dem umfangreichen Angebot an Kästen. Daher ein paar Tipps und Kaufempfehlungen für fischertechnik-Einsteiger. Vorweg, und das ist wichtig: fischertechnik ist ein System, keine Sammlung von "Modellbaukästen" (auch... Weiterlesen →

Warum ein fischertechniker nach München muss.

München hat viele schöne Seiten. Vor allem aber hat es - das Deutsche Museum: das größte naturwissenschaftlich-technische Museum der Welt. Jährlich pilgern 1,5 Mio. Besucher dorthin - und alle, die höchstens einen Tag dort verbracht haben, werden das Museum mit dem Eindruck verlassen, nur einen Bruchteil der 28.000 Objekte aus 50 Technikbereichen wenigstens gesehen zu... Weiterlesen →

Warum die fischertechnik-Kugelbahn zu Recht ‚Spielzeug des Jahres 2014‘ geworden ist.

Kugelbahnen üben eine geradezu magnetische Anziehungskraft auf Kinder aus. Das ist heute nicht anders als vor 30 Jahren. Schon damals zählten meine Tischtennisball-Bahnen (mit Aufzug, versteht sich) zu meinen Lieblingsmodellen. fischertechnik hatte schon 1976 eine Anleitung für eine Kugelbahn als Club-Modell unter der Bezeichnung "Looping Bahn" veröffentlicht. In der Bauanleitung des "Grundkasten 50 S/3" von... Weiterlesen →

Wie fischertechnik in die Schule kommt.

Schulen haben Lehrpläne. Das ist auch gut so. Für die Vermittlung von Begeisterung braucht man aber mehr als ein Curriculum. In der Schule ist es meistens eine Lehrerin oder ein Lehrer, selbst von der Faszination des eigenen Fachs erfüllt, durch die oder den der Funke "überspringt". Bei technischen Fächern funktioniert das aber offenbar häufig nicht... Weiterlesen →

Warum Spielen hilft.

Vor gut fünf Jahren publizierte die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (acatech) unter ihrem damaligen Vorsitzenden Prof. Dr. Henning Kagermann (ehem. Vorstandsvorsitzender der SAP AG) das Ergebnis der Studie "Nachwuchsbarometer Technikwissenschaften" (7/2009). Im Rahmen der Studie wurden 3.000 Schülerinnen und Schüler, 6.000 Studierende (technische Fächer) und 3.500 Ingenieure unter anderem gefragt, womit sie sich in ihrer... Weiterlesen →

Wie alles begann.

Wie wäre mein (Berufs-)Leben wohl verlaufen, wenn meine Großeltern meinem Bruder und mir nicht vor bald 40 Jahren einen fischertechnik-Kasten geschenkt hätten? Wäre meine Begeisterung für Technik (oder die meines Bruders) auch ohne fischertechnik erwacht und angefacht worden? Ich weiß es nicht (und werde es wohl auch nie wissen, da man sein Leben ja nicht... Weiterlesen →

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑